Geschichten schreiben

Geschichten schreiben

 

Vermutlich hat jeder Autor seine eigene Vorgehensweise beim Schreiben von Geschichten. Insofern würde wahrscheinlich jedes Mal eine etwas andere Anleitung herauskommen und jeder Autor würde vermutlich andere Tipps nennen. Generell gilt aber, dass ein Autor das Schreiben von Geschichten genauso lernen und üben muss wie alles andere auch.

Techniken und Methoden

Je öfter jemand eigene Geschichten schreibt, desto einfacher wird es ihm fallen und im Laufe der Zeit wird auch er seine eigenen Techniken und Methoden entwickeln.

 

Anleitung zum Schreiben von Geschichten:

 

Die folgende Anleitung versteht sich daher als eine Art Leitfaden, der allgemein für das Schreiben von Geschichten gilt.

Möchte jemand Geschichten schreiben, besteht der erste Schritt immer in der Planung, unabhängig davon, wie lang oder wie kurz die Geschichte werden soll. Im Unterschied zu einem Roman bieten Geschichten den Vorteil, dass sie kürzer und damit übersichtlicher sind.

Allerdings wird es dadurch nicht unbedingt leichter, denn durch den reduzierten Umfang muss die eigentliche Geschichte sehr viel stärker in den Mittelpunkt gerückt werden. Hierbei spielen aber nicht nur die Inhalte eine Rolle, sondern auch das Genre, denn eine Liebesgeschichte wird anders geschrieben als eine Fabel oder ein Kurzkrimi.

Die Planung der Geschichte

Ein bewährter Tipp bei der Planung der Geschichte besteht darin, die Kernaussage der Geschichte in einem Satz zusammenzufassen. Die Kernaussage fasst nicht den Inhalt der Geschichte zusammen, sondern bringt auf den Punkt, welche Botschaft die Geschichte vermitteln soll. Aus der Kernaussage kann der Verfasser anschließend die Handlung seiner Geschichte entwickeln.

Hierbei ist ratsam, das Grundgerüst für die Geschichte aufzuschreiben. Dazu reichen in aller Regel kurze Stichworte aus, die dem Verfasser aber beim späteren Ausformulieren als Orientierungshilfe dienen.

 

Beim Erfinden und Ausarbeiten der Handlung können folgende Überlegungen hilfreich sein:

  • Welches Problem passt zu der Kernaussage?
  • Welche Figuren werden von einem solchen Problem bedroht und eignen sich daher als Hauptfiguren für die Geschichte?
  • Zu welchen Konflikten führt das Problem und dessen Lösung?
  • Wie können diese Konflikte die Handlung vorantreiben?
  • Wie kann das Problem verschärft werden? Auf welche Hindernisse könnten die Hauptfiguren stoßen?
  • Wie muss die Geschichte enden, damit sie als Ganzes zu der Kernaussage passt?

Im Zuge der Planung der Geschichte werden außerdem auch die Hauptfiguren festgelegt. Dabei werden jedoch nicht nur Figuren erdacht, sondern es wird auch bestimmt, welche Motive und Ziele die jeweilige Figur verfolgt, welches ihre herausragende Eigenschaft ist und wodurch sich diese Figur im Hinblick auf ihr Verhalten, ihr Aussehen oder weitere Attribute besonders auszeichnet.

Anders als bei Märchen müssen die Unterschiede zwischen Gut und Böse dabei aber nicht ganz so drastisch sein. So können die guten Figuren durchaus auch kleine Marotten oder zweifelhafte Wünsche und die bösen Figuren gerne auch eine liebenswerte Eigenschaft haben, denn dadurch wirken die Figuren glaubwürdiger und lebendiger.

einzelne Szenen  

Nachdem alle Vorüberlegungen abgeschlossen sind, kann der Verfasser anfangen, seine Geschichten zu schreiben. Sinnvoll dabei ist, am Anfang zu beginnen und die Handlung nach und nach auszuschmücken. Allerdings müssen Geschichten nicht von Anfang bis Ende geschrieben werden. Genauso ist es möglich, zunächst einzelne Szenen zu schreiben und diese dann später zu einer Geschichte zusammenzusetzen.

 

Überarbeitung der Geschichten

 

Der letzte Schritt beim Geschichten schreiben besteht in der Überarbeitung. Diese sollte jedoch erst etwas später erfolgen, denn mit etwas zeitlichem Abstand fallen Fehler und Unstimmigkeiten schneller und sicherer auf.

Bei der Überarbeitung hat es sich bewährt, dass der Verfasser seine Geschichten aus unterschiedlichen Perspektiven liest. So kann er die Geschichten aus Sicht eines Lesers und aus Sicht der Hauptfiguren lesen.

Aus Sicht des Lesers wird deutlich, wie interessant und spannend die Geschichten sind, zudem kann überprüft werden, ob die Kernaussage deutlich und nachvollziehbar ist. Aus Sicht der Hauptfiguren kann der Verfasser überprüfen, ob die Handlungen, Verhaltensweisen und Dialoge zu dem jeweiligen Charakter passen.

 

Weiterführende Anleitungen, Muster und Tipps zum Schreiben:

  • Essay schreiben
  • Dokumentation schreiben
  • Diplomarbeit schreiben
  • Widerruf schreiben
  • E-Mail schreiben
  •  

    Thema: Geschichten schreiben

    2 Responses to “Geschichten schreiben”

    1. Emil Says:

      Hallo,
      ich finde es ist deutlich geworden, dass das Geschichten schreiben ohne Vorbereitungen gar nicht geht. … Jedoch habe ich nach Tips für den Schreibstil gesucht und nicht wie man sich vor so einer Geschichte vorbereitet =). Naja euch fleißigen Geschichtenschreibern trotz dem noch viel Spaß!!!

    2. pavisha Says:

      wie schreibt mann ein angstgeschichte?

    Kommentar schreiben

    Diese Webseite benutzt Cookies. Einwilligen ? Mehr Infos | Akzeptieren