Thriller schreiben

Thriller schreiben

 

Bei einem Thriller handelt es sich um einen Schauerroman, der die Geschichte einer Person erzählt, die zufällig oder infolge von Intrigen in ein Spiel mit übermächtigen Gegenspielern gerät. Ein gut gemachter Thriller zeichnet sich dabei dadurch aus, dass er sich in zwei Teile gliedert.

die Hauptfiguren

In der ersten Hälfte wird die Hauptfigur überrascht und durch bestimmte Umstände aus ihrer gewohnten Bahn geworfen. Weder die Hauptfigur selbst noch die Leser wissen jedoch, weshalb. In der zweiten Hälfte des Thrillers muss sich die Hauptfigur dann dem Spiel stellen, wobei der Thriller die Leser dadurch fesselt, dass sie mit der Hauptfigur mitzittern.

Der Spannungsbogen bleibt die gesamte Zeit über erhalten und führt letztlich zu einem Showdown, in dem die Hauptfigur entweder gewinnt oder endgültig scheitert. Eine Variante des klassischen Thrillers sind Psychothriller.

Diese beruhen auf dem gleichen Muster, sind jedoch direkter und persönlicher. Das bedeutet, Psychothriller spielen normalerweise in einem Umfeld, das den Lesern sehr vertraut ist, beispielsweise indem sie die Geschichte eines Nachbarn erzählen, der neu einzieht.

Die besondere Spannung erhält der Psychothriller durch das harmlos wirkende Umfeld und die Nähe der Leser zu der Hauptfigur. Vom Grundprinzip her ähneln Thriller dem Kriminalroman und überschneiden sich mit dem Mystery-Genre, die Unterschiede liegen jedoch in den Handlungen. In einem Thriller ist die Hauptfigur moralischen, psychischen und physischen Einwirkungen seines Gegners ausgesetzt, der Höhepunkt besteht nicht wie beim Krimi in der Aufklärung des Verbrechens, sondern in dem Sieg oder der Niederlage der Hauptfigur. 

Wer einen guten Thriller schreiben möchte, muss sich zunächst entscheiden, ob er einen klassischen oder einen Psychothriller schreiben möchte. Bei einem klassischen Thriller steht meist die Beschreibung der Handlung im Vordergrund.

Bei einem Psychothriller hingegen rücken die Figuren und deren Psyche in den Fokus und die Konflikte entfalten sich eher auf emotionaler und geistiger, aber meist weniger auf körperlicher Ebene. So stellt die Wahrnehmung vielfach das zentrale Thema des Thrillers dar, beispielsweise indem die Hauptfigur versucht zu erkennen, was Täuschung und was Wahrheit ist.

 

Anleitung und Planung zum Thriller schreiben

 

Die Anleitung für einen Thriller beginnt grundsätzlich immer mit der Planung. Im Zuge der Planung wird zunächst die Handlung in einer kurzen Zusammenfassung festgelegt. Anhand dieses Exposees werden im nächsten Schritt dann die Figuren des Thrillers angelegt. Wichtig dabei ist, die Charaktere möglichst umfassend auszugestalten, also beispielsweise mit Name, Beruf, Stärken und Schwächen, Familie, Vergangenheit und Hintergründen.

Dabei kommt es jedoch darauf an, die Personen möglichst vielschichtig anzulegen. Das bedeutet, die Hauptfigur ist nie nur labil und der böse Gegenspieler ist nicht nur schlecht, sondern hat auch gute, vertrauenerweckende und liebenswerte Eigenschaften.

Ratsam ist außerdem, Kurzusammenfassungen der einzelnen Kapitel anzufertigen.

Hier kann sich der Autor notieren, was in dem jeweiligen Kapitel geschieht, aus welcher Perspektive das Kapitel erzählt wird und welche Zeitabstände in dem Kapitel beschrieben werden. Auf diese Weise wird es für den Autor deutlich einfacher, den Spannungsbogen kontinuierlich aufzubauen und bis zum finalen Showdown zu halten. Neben der grundlegenden Anleitung sollte ein Autor, der einen Thriller schreiben möchte, auch die wesentlichen Tipps zum Erzeugen von Spannung kennen und das entsprechende Handwerkzeug dazu lernen.

Zu den klassischen Hilfsmitteln hierbei gehören beispielsweise Cliffhanger und Red Herrings.

Die eigentliche Spannung wird als Tension bezeichnet und gliedert sich mit Surprise, Suspense und Mystery in drei unterschiedliche Spannungstypen, die jedoch beim Schreiben in aller Regel miteinander kombiniert werden.

Surprise meint den Überraschungsmoment, also eine akute Bedrohungssituation, die unmittelbar auftritt aber nur kurz anhält. Suspense steht für einen weit gefassten Spannungsbogen.

Die Spannung bleibt somit über einen längeren Zeitraum erhalten, die Angriffe und Bedrohungen sind dabei meist vorhersehbar. In einem Thriller konnte die Hauptfigur beispielsweise einer bedrohlichen Situation entkommen, die eigentliche Spannung bleibt jedoch erhalten, weil es ja immer wieder zu ähnlichen Situationen kommen kann.

Mystery beschreibt eine eher unterschwellige Spannung, die die Leser rätseln lässt, wie es wohl weitergehen wird. Diese Form von Spannung wird üblicherweise dadurch aufgebaut, dass Informationen zurückgehalten werden.

 

Weiterführende Schreibanleitungen, Vorlagen und Tipps:

  • Diplomarbeit schreiben
  • Widerruf schreiben
  • E-Mail schreiben
  • Steckbrief schreiben
  • Fachartikel schreiben
  •  

    Thema: Thriller schreiben

    One Response to “Thriller schreiben”

    1. e Says:

      Hat ein paar gute Tipps, aber es fehlt ein bisschen wie man die Spannung erzeugen kann oder was einen Thriller überhaupt ausmacht

    Kommentar schreiben

    Diese Webseite benutzt Cookies. Einwilligen ? Mehr Infos | Akzeptieren