Praktikumsbericht schreiben

Praktikumsbericht schreiben

 

Vor allem diejenigen, die im Rahmen ihrer schulischen oder beruflichen Ausbildung oder ihres Studiums ein Pflichtpraktikum absolvieren, müssen nach Ende dieses Praktikums üblicherweise auch einen Praktikumsbericht schreiben. In aller Regel wird der Praktikumsbericht bewertet und fließt entweder in die Note mit ein oder wird in dem Abschlusszeugnis vermerkt.

Anforderungen

Je nach Schule oder Universität kann es unterschiedliche Anforderungen geben, wie umfangreich der Praktikumsbericht ausfallen und wie er strukturiert und aufgebaut sein muss.

 

Anleitung zum Praktikumsbericht schreiben

 

Im Allgemeinen basiert ein Praktikumsbericht jedoch auf der grundlegenden Anleitung, die für nahezu alle schriftlichen Arbeiten gilt. Das bedeutet, ein Praktikumsbericht gliedert sich in drei große Abschnitte, nämlich in die Einleitung, den Hauptteil und den Schlussteil.

Die Einleitung hat die Aufgabe, den Leser mit den wichtigsten Informationen zu versorgen und ihn auf den folgenden Bericht einzustimmen. Insofern beantwortet die Einleitung in kurzer und knapper Form, in welchem Zeitraum und wo das Praktikum stattfand.

Zudem kann hier beschrieben werden, weshalb der Praktikant sein Praktikum ausgerechnet bei diesem Unternehmen absolviert hat, welche Erwartungen er an das Praktikum hatte und welche Absichten er mit dem Praktikum verfolgt hat, also welches Berufsbild er kennenlernen oder in welchem Bereich er sein vorhandenes Wissen vertiefen wollte. 

 

Der Hauptteil ist der ausführlichste und umfangreichste Teil des Praktikumsberichts. Sinnvoll ist, den Hauptteil in zwei Kapitel aufzuteilen, und zwar zum einen in eine Beschreibung des Unternehmens und zum anderen in den eigentlichen Bericht über das Praktikum.

Im Rahmen der Unternehmensbeschreibung kann der Praktikant aufführen, in welcher Branche das Unternehmen tätig ist und es anhand von Zahlen und Fakten beschreiben. Zudem kann er die Firmengeschichte kurz zusammenfassen, auf besondere Produkte und Dienstleistungen hinweisen oder über die Firmenphilosophie schreiben.

Anschließend kann der eigentliche Praktikumsbericht folgen.

Dabei sollte der Praktikant die Tätigkeiten und Aufgaben, die er während seines Praktikums erledigt hat, möglichst genau und präzise beschreiben. Zudem kann er über die Abteilungen berichten, die er während des Praktikums kennengelernt hat. Zu der Beschreibung gehört aber nicht nur, zu berichten, welche Aufgaben der Praktikant erledigt hat, sondern auch, wie die Aufgaben ausgeführt wurden, also beispielsweise ob selbstständig oder im Team.

Damit der Praktikumsbericht nicht zu umfangreich und unübersichtlich wird, kann der Praktikant auf einige recht einfache, aber sehr effektive und bewährte Tipps zurückgreifen. So kann er eine Tabelle erstellen, in der er die Tätigkeiten mit Datum, Abteilung und Zeitraum in Stichworten beschreibt.

Eine dieser Tätigkeiten kann er dann ausführlich erklären, indem er auf die einzelnen Arbeitsschritte eingeht oder das Produktionsverfahren näher erläutert. Damit der Praktikumsbericht anschaulicher und leichter nachvollziehbar wird, können hier außerdem Bilder, Skizzen, Diagramme und andere Grafiken integriert werden. Wichtig ist, im Hauptteil neutral und sachlich zu schreiben. Das bedeutet, in diesem Teil sollte der Praktikant tatsächlich nur beschreiben und berichten, aber nicht bewerten.

 

Im Schlussteil geht es dann um die Auswertung des Praktikums und das persönliche Fazit. Der Praktikant kann hier also seine persönlichen Eindrücke schildern. Dazu kann er erläutern, was er während der Praktikums lernen konnte, ob und inwieweit er sein bisheriges Wissen einbringen und das neue Wissen künftig nutzen kann, was ihm besonders gut gefallen hat und ob seine Erwartungen erfüllt wurden.

Genauso kann und sollte er aber auch in seinem Praktikumsbericht schreiben, was ihm weniger gut gefallen hat, mit welchen Aufgaben er Schwierigkeiten hatte oder worüber er gerne mehr erfahren hätte.

In seinem persönlichen Fazit kann er beispielsweise kurz schildern, ob sich sein Berufswunsch durch das Praktikum bestätigt hat oder ob er sich eine solche Tätigkeit überhaupt nicht vorstellen kann. Im Schlussteil ist jedoch wichtig, nicht einfach nur zu berichten und zu erklären, sondern die Aussagen immer auch entsprechend zu begründen.

 

Weiterführende Schreibanleitungen, Musterbeispiele und Tipps:

  • Essay schreiben
  • Dokumentation schreiben
  • Diplomarbeit schreiben
  • Widerruf schreiben
  • E-Mail schreiben
  •  

    Thema: Praktikumsbericht schreiben

    One Response to “Praktikumsbericht schreiben”

    1. Moritz Krüger Says:

      Vielen Dank für die Informationen wie man einen praktikumsbericht zu schreiben kann beziehungsweise schreiben.Das hat mir sehr geholfen.

    Kommentar schreiben

    Diese Webseite benutzt Cookies. Einwilligen ? Mehr Infos | Akzeptieren