Schreibsoftware

Schreibsoftware

 

In Zeiten des Computers und des Internets ist es nicht weiter verwunderlich, dass auch die meisten Autoren den Computer für das Schreiben ihrer Arbeiten nutzen. Und nachdem auch die entsprechenden Industrien diesen Trend erkannt haben, gibt es mittlerweile eine breite Palette an Schreibsoftware, die speziell auf die Bedürfnisse von Autoren, Schriftstellern, Textern und Journalisten ausgerichtet ist.

Gerade diejenigen, die gerade erst mit dem Schreiben beginnen, fragen sich jedoch oft, wofür eine spezielle Schreibsoftware oder besondere Schreibprogramme für Autoren überhaupt notwendig sind. Schließlich haben die großen Dichter und Denker ihre Werke auch ohne spezielle Schreibsoftware verfasst und viele namhafte Schriftsteller haben ihre Bestseller auf einer einfachen Schreibmaschine geschrieben.

Hinzu kommt, dass Schreibprogramme teils mit etwas zu vielversprechenden Botschaften beworben werden, die eine gewisse Skepsis hervorrufen. So versprechen die Verpackungen teilweise eine Anleitung und zahlreiche Tipps, die auch einem unerfahrenen Autor zu gelungenen Texten verhelfen sollen oder werben damit, dass der Autor genau mit dieser Schreibsoftware lernen kann, richtig, aussagekräftig und zielorientiert zu schreiben.

 

Die Textverarbeitung 

Außerdem wird gerne als Gegenargument angeführt, dass jeder Computer mit mindestens einem Textverarbeitungsprogramm ausgestattet ist und dieses Textverarbeitungsprogramm doch ausreichen sollte, um gute Texte zu schreiben, sofern ein gewisses Talent für das Schreiben vorhanden ist.

Dies ist im Grunde genommen auch richtig, zumal es sicherlich auch nicht die eine und einzige Schreibsoftware gibt, die für alle Autoren gleichermaßen gut geeignet ist. Textverarbeitungsprogramme bieten denjenigen, die viel und regelmäßig schreiben, jedoch einen wesentlichen Nachteil.

Textverarbeitungsprogramme sind darauf ausgerichtet, Texte zu verarbeiten und sie mithilfe der zahlreichen Funktionen optisch ansprechend zu gestalten. Die optisch ansprechende Gestaltung von Texten ist für einen Autor jedoch zweitrangig, denn seine Aufgabe besteht zunächst einmal darin, die Texte inhaltlich ansprechend zu verfassen. Genau an dieser Stelle kommt nun die Schreibsoftware ins Spiel. Natürlich kann keine Schreibsoftware den kreativen Prozess ersetzen und gelungene Texte für den Autor schreiben. Aber sie kann ihm eine Hilfestellung bieten und seine Arbeit deutlich erleichtern.

 

Schreibsoftware gibt es in unterschiedlichen Varianten:

So gibt es beispielsweise Schreibsoftware, bei der es ausschließlich um das Schreiben geht. Das bedeutet, eine solche Software blendet alle überflüssigen Funktionen aus und auf dem Bildschirm ist im Vollbildmodus nur noch der Text zu sehen.

Auf diese Weise wird die gesamte Aufmerksamkeit und Konzentration des Autors auf seine Inhalte gelenkt. Daneben gibt es Schreibsoftware, die als Schreib- und Planungshilfe mehrere Funktionen vereint. Schreibt ein Autor einen längeren Text, beispielsweise eine wissenschaftliche Abhandlung oder einen Roman, arbeitet er dabei mit mehreren Hilfsmitteln. Zum einen braucht er natürlich das Programm, mit dem er den eigentlichen Text schreibt.

Zum anderen benötigt er ein Programm, das die notwendigen Informationen und Notizen bereithält, und ein Programm, das seine Gliederung oder die Planung für den Text enthält. Hinzu kommt, dass meist auch der Browser geöffnet ist, falls schnell noch weitere Informationen beschafft, Hintergründe recherchiert oder Sachverhalte nachgelesen werden müssen.

Zusammen mit den Notizzetteln, die sich auf dem Schreibtisch verteilen, hätte der Autor somit bereits vier Programme geöffnet, um einen einzigen Text zu schreiben. Möchte der Autor dann noch eine Idee speichern, die ihm zwischendurch eingefallen ist und die er eventuell später einbauen möchte, ist das Chaos schnell perfekt.

An diesem Punkt schafft die Schreibsoftware Abhilfe, denn dadurch, dass sie alle diese Funktionen in einem Programm vereint, bietet sie die deutlich bequemere und übersichtlichere Lösung.

 

Weiterführende Anleitungen, Muster und Tipps zum Schreiben:

  • Memoiren schreiben
  • Jugendbuch schreiben
  • Thriller schreiben
  • Manuskripte schreiben
  • Buchempfehlung schreiben
  •  

    Thema: Schreibsoftware

    One Response to “Schreibsoftware”

    1. Horus Says:

      Echt man muss JavaScript aktivieren, um einem Link folgen zu können? Geht gar nicht! Schade, der Artikel ist sehr interessant und ich hätte gerne weiter gelesen. Allerdings ist mein Misstrauen geweckt, wenn ich nur um einem Link folgen zu können JS aktivieren muss.

    Kommentar schreiben

    Diese Webseite benutzt Cookies. Einwilligen ? Mehr Infos | Akzeptieren