Aus diesen Gründen sollten Autoren auch Texte für Artikelverzeichnisse schreiben

 

Viele Menschen haben Spaß daran, zu schreiben, und manch einer träumt von einer Karriere als erfolgreicher Schriftsteller oder gefragter Journalist. Der Weg dahin ist jedoch lang und sehr schwer und setzt zudem nicht nur viel Können, sondern oft auch eine gehörige Portion Glück voraus.

Aber es gibt durchaus Möglichkeiten, um erste Erfahrungen als Autor zu sammeln und den einen oder anderen Euro dazuzuverdienen. Eine dieser Möglichkeiten besteht darin, Texte für Artikelverzeichnisse zu schreiben, wobei diese Variante durchaus auch für professionelle Autoren interessant sein kann. 

 

Was sind Artikelverzeichnisse überhaupt?

Bei Artikelverzeichnissen handelt es sich um Internetseiten, auf denen Texte und Artikel aus den verschiedensten Themenbereichen veröffentlicht werden.

 

Dabei arbeiten Artikelverzeichnisse auf unterschiedliche Art und Weise:

 

  • Bei einigen Artikelverzeichnissen kann sich jeder anmelden und die Texte werden ohne großartige Qualitätsprüfung veröffentlicht. Meist geht es bei diesen Texten auch weniger um die Inhalte, denn die Texte werden in erster Linie zur Suchmaschinenoptimierung verwendet. Dazu werden die Texte entsprechend verlinkt und in aller Regel müssen bestimmte Schlüsselwörter enthalten sein. Gibt ein Internetnutzer eines der Schlüsselwörter in eine Suchmaschine ein, wird ihm die Seite angezeigt, auf der sich der Text befindet, klickt er dann eines der verlinkten Wörter an, wird er auf die entsprechende Internetseite weitergeleitet. Insofern handelt es sich bei diesen Texten im Prinzip um indirekte Werbetexte. Wie lang die Texte sein müssen und um welche Inhalte es gehen soll, steht in den jeweiligen Nutzungsbedingungen. Eine Vergütung für seine Texte erhält der Autor jedoch meist nicht.
  • Daneben gibt es Artikelverzeichnisse, bei denen der Autor entweder seine fertigen Texte zum Kauf anbieten kann oder Texte schreibt, die als Aufträge von Kunden ausgeschrieben sind. Diese Texte werden vergütet, allerdings fällt die Vergütung aufgrund der großen Konkurrenz sehr gering aus und hängt auch davon ab, wie gut die Leistungen des Autors nach den internen Bewertungsregeln eingestuft werden.
  • Als dritte Variante gibt es Artikelverzeichnisse, bei denen sich der Autor bewerben muss und mithilfe von Arbeitsproben überprüft wird. Erfüllen seine Arbeitsproben die Qualitätsanforderungen, kann er seine Texte veröffentlichen. Die Vergütung erfolgt meist in Form von Umsatzbeteiligungen, während die Artikelverzeichnisse ihr Geld durch Werbeanzeigen verdienen, die jeweils passend zu den Textinhalten angezeigt werden.

 

Aus diesen Gründen sollten Autoren auch Texte für Artikelverzeichnisse schreiben

Auf den ersten Blick scheint es nun viele Gründe dafür zu geben, weshalb es sich als Autor nicht lohnt, Texte für Artikelverzeichnisse zu schreiben. Schließlich ist die Bezahlung, sofern es überhaupt eine gibt, sehr gering, die Leser schenken den Texten nicht immer die Beachtung, die sich der Autor wünscht, und meist kann der Autor noch nicht einmal seinen Bekanntheitsgrad steigern, weil die Texte nicht unter seinem Namen, sondern dem Namen des Auftraggebers veröffentlicht werden.

 

Dennoch gibt es einige gute Gründe, die das Schreiben von Texten für Artikelverzeichnisse interessant machen:

 

  • Häufig kommt es vor, dass ein Autor viele Texte zu einem Thema schreibt und nicht selten müssen in all diesen Texten immer die gleichen Schlüsselwörter vorkommen. Was zunächst recht einfach aussieht, kann sich in der Praxis als recht schwierig erweisen, denn nach dem zwanzigsten Text mit einem ähnlichen Inhalt können auch dem kreativsten Autor die Ideen ausgehen. Insofern ergibt sich hier eine hervorragende Schreibübung, die insbesondere den Umgang mit der Sprache und das Arbeiten nach Vorgaben trainiert.
  • Um ein nennenswertes Einkommen zu erzielen, muss ein Autor möglichst viele Texte recht schnell schreiben. Darunter kann zwar die Qualität leiden, aber der Autor lernt, regelmäßig und unter Zeit- und Termindruck zu arbeiten und dies wiederum sind Grundvoraussetzungen für einen erfolgreichen Autor.

 

Auch wenn die Bezahlung recht gering ist, wobei sich die Vergütung mit zunehmender Erfahrung und bei entsprechender Bewertung durch die Seitenbetreiber steigern lässt, so kann sie doch eine psychologische Hilfe sein.

Stellen sich nämlich gelegentlich Selbstzweifel ein, kann sich der Autor, unabhängig von der Höhe der Vergütung, auf diese Weise vor Augen halten, dass es eben doch möglich ist, mit dem Schreiben Geld zu verdienen.

 

Weiterführende Schreibanleitungen, Vorlagen und Tipps:

  • Essay schreiben
  • Fachartikel schreiben
  • Gedichte schreiben
  • Glückwünsche schreiben
  • Kaufvertrag schreiben
  •  

    Thema: Aus diesen Gründen sollten Autoren auch Texte für Artikelverzeichnisse schreiben

    One Response to “Texte für Artikelverzeichnisse schreiben”

    1. Martin O. Hamann Says:

      Howdy,

      wow, dieser Blog gefällt mir sehr!

      Die Anleitung zum Schreiben ist auf jeden Fall ein super Thema -darüber habe ich früher auch eine Zeit lang gebloggt.

      Aber dann habe ich angefangen auch in Artikelverzeichnissen zu schreiben und dann hatte ich keine Zeit mehr dafür.

      Naja, Webmarketing, das kennen wir halt.

      Ich wünsche noch einen angenehmen Arbeitsalltag! Beste Grüße aus HL, Deutschland

      Martin O. Hamann

    Kommentar schreiben

    Diese Webseite benutzt Cookies. Einwilligen ? Mehr Infos | Akzeptieren