Fachbuch schreiben

Fachbuch schreiben

 

Ein Fachbuch ist ein Buch, das sich mit einem bestimmten, meist deutlich eingegrenzten Themenbereich beschäftigt. Dabei gibt es Fachbücher beispielsweise in Form von Monografien, im Sinne von Bedienungs- und Arbeitsanleitungen, als Lehrbücher oder als Nachschlagewerke.

Voraussetzungen 

Wer selbst ein Fachbuch schreiben möchte, benötigt als erste und wichtigste Voraussetzung ein Thema. Ob sich der Autor beruflich, hobbymäßig oder einfach nur aus persönlichem Interesse mit dem Thema beschäftigt, spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Entscheidend ist vielmehr, dass der Autor über ausreichend Wissen verfügt und am besten bereits eigene Erfahrungen in seinem Themenbereich gesammelt hat. Zudem sollte es ein Thema sein, das viele Leser anspricht und nicht nur für einen sehr eingeschränkten Personenkreis interessant ist. Gute Erfolgsaussichten haben im Allgemeinen Themen, die gerade im Trend liegen oder immer von Interesse sind.

Wichtig ist aber, dass der Autor ein Fachbuch schreibt, in das er seine persönlichen Erfahrungen und Stärken einfließen lassen kann und bei dem es sich nicht um ein Fachbuch handelt, das jeder beliebige Autor hätte schreiben können.

 

Anleitung und Arbeitsphasen zum Fachbuch schreiben

 

Grundsätzlich ist das Schreiben eines Fachbuches kein Hexenwerk und letztlich kann jeder lernen, ein gutes Fachbuch zu schreiben.

Die Anleitung dafür klingt verhältnismäßig einfach, denn sie setzt sich aus drei Arbeitsphasen zusammen:

Zunächst erstellt der Autor ein Konzept für sein Buch, sammelt Informationen, recherchiert und wertet aus. Anschließend schreibt und formuliert er seine Inhalte und zum Schluss überarbeitet er sein Fachbuch. Damit sich der Aufwand und die Mühe jedoch lohnen, sollte der Autor einige wesentliche Tipps beim Schreiben seines Fachbuches beachten.

Der vielleicht wichtigste Tipps ist der, dass der Autor beim Schreiben nicht von sich selbst ausgehen sollte, sondern von seinen Lesern. Das bedeutet, der Autor sollte kein Fachbuch schreiben, das nur ihm selbst gut gefällt, sondern immer vor Augen haben, welche Informationen für seine Leser interessant, hilfreich und nützlich sind.

Zielgruppe

Ein Fachbuch muss einen Mehrwert für die Leser haben und dem Leser Informationen liefern, die ihm weiterhelfen und ermöglichen, ein Problem zu lösen. Zudem sollte der Autor wissen, für welche Zielgruppe er eigentlich schreibt. Es ist zwar sinnvoll, ein Thema zu wählen, das eine möglichst breite Zielgruppe anspricht, allerdings darf das Thema weder zu allgemein noch zu speziell werden.

Hat der Autor keine klare Zielgruppe vor Augen, ist die Gefahr groß, dass sich sehr einfache und sehr schwierige Inhalte willkürlich aneinanderreihen. Dies wiederum kann zur Folge haben, dass das Fachbuch für viele Leser uninteressant wird, weil sie es beim schnellen Durchblättern entweder als zu allgemein und einfach oder als zu speziell und schwierig bewerten. Für den Autor bedeutet das, dass er einerseits seine Zielgruppe definieren, andererseits aber auch versuchen sollte, mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden zu arbeiten.

die Praxis 

In der Praxis hat sich dabei bewährt, mit etwas einfacheren Inhalten oder Anleitungen zu beginnen und den Schwierigkeitsgrad dann allmählich bis zu einem bestimmten Niveau zu steigern. Ein weiterer wichtiger Tipp besteht darin, die Geduld des Lesers nicht unnötig zu strapazieren. Das bedeutet, es muss nicht jeder Schritt und jedes kleinste Detail haarklein beschrieben werden, denn die wenigsten Leser möchten ein Fachbuch stundenlang konzentriert lesen müssen.

Die Gefahr besteht nämlich darin, dass die Leser irgendwann ungeduldig weiterblättern und dann wichtige Stellen überlesen. Sinnvoll ist außerdem, in klaren Einheiten und übersichtlichen Kapiteln zu schreiben. Neben reinen Fließtexten bieten sich in einem Fachbuch erklärende Zeichnungen, Fotos, Tabellen und Zwischenüberschriften an.

Hilfreich für den Autor kann es dabei sein, sich an einem Kochbuch zu orientieren. Um ein bestimmtes Rezept nachkochen zu können, muss der Leser auch nicht das ganze Kochbuch gelesen haben und ähnliches sollte auch bei einem Fachbuch der Fall sein. Hierzu gehört jedoch auch, dass der Autor mit Beispielen arbeitet, die nachvollziehbar und vor allem ohne großen Zusatzaufwand umsetzbar sind.

Möchte ein Leser Ideen aus dem Fachbuch nacharbeiten, sollte dies möglich sein, ohne dass er sich zuerst weitere Informationen beschaffen oder teure Spezialmaterialien kaufen muss.

 

 

Weiterführende Schreibanleitungen, Musterbeispiele und Tipps:

  • Rede schreiben
  • Leserbrief schreiben
  • Protokoll schreiben
  • Reflexion schreiben
  • SMS schreiben
  •  

    Thema: Fachbuch schreiben

    Teilen:

    Kommentar verfassen