7 Irrtümer rund um den Umgang mit Bildern, 2. Teil

7 Irrtümer rund um den Umgang mit Bildern, 2. Teil

Ein Blogbeitrag oder Online-Artikel wird oft erst durch ein Bild richtig rund. Ein Foto oder eine Grafik wertet den Text optisch auf, veranschaulicht das Thema und zeigt dem Leser auf den ersten Blick, um was es geht. Und dank Internet scheint die Bildersuche einfach.

7 Irrtümer rund um den Umgang mit Bildern, 2. Teil

Schließlich muss der Autor nur eine Suchmaschine bemühen, um eine riesige Auswahl an thematisch passenden Bildern zu finden. Die Arbeit, eigene Fotos und Grafiken zu erstellen, kann er sich also sparen.

7 Irrtümer rund um den Umgang mit Bildern, 2. Teil weiterlesen

7 Irrtümer rund um den Umgang mit Bildern, 1. Teil

7 Irrtümer rund um den Umgang mit Bildern, 1. Teil

Ein neuer Beitrag ist fertig. Das Thema ist interessant und die Inhalte sind sorgfältig recherchiert. Die Formulierungen sind gut gelungen und die Struktur passt. Doch obwohl der Text selbst in sich stimmig wirkt, scheint dem Beitrag noch etwas zu fehlen.

7 Irrtümer rund um den Umgang mit Bildern, 1. Teil

Nämlich ein Element, das den Artikel optisch abrundet. Das kann ein ansprechendes Foto sein oder eine Grafik, die das Thema noch einmal veranschaulicht. – Diese Situation dürften viele Autoren kennen.

7 Irrtümer rund um den Umgang mit Bildern, 1. Teil weiterlesen

10 Tipps für einen guten Krimi, Teil 3

10 Tipps für einen guten Krimi, Teil 3

Eine Straftat, ein Täter und ein Ermittler. Dazu eine spannende Geschichte, die erzählt, wie der Ermittler die Straftat aufklärt und den Täter überführt: Die Zutaten für einen Krimi sind recht überschaubar. Doch obwohl das Muster immer ähnlich ist, gibt es mäßige, ganz solide und hervorragende Krimis. Wie in jedem Genre braucht es eben auch für einen Krimi das richtige Handwerkszeug.

10 Tipps für einen guten Krimi, Teil 3

Damit stellt sich die Frage, worauf es bei einem Krimi eigentlich ankommt. In einer mehrteiligen Beitragsreihe haben wir die zehn wichtigsten Tipps für einen guten Krimi zusammengetragen. Den Anfang machten die Idee, der Handlungsverlauf und der Spannungsbogen. Danach folgten die Figuren, der Zeitraum und der Schauplatz.

10 Tipps für einen guten Krimi, Teil 3 weiterlesen

10 Tipps für einen guten Krimi, Teil 2

10 Tipps für einen guten Krimi, Teil 2

Auf den ersten Blick scheint es gar nicht so schwer zu sein, einen Krimi zu schreiben. Schließlich sind die Zutaten für die Geschichte klar: Es braucht eine Straftat, einen Täter und einen Ermittler. Möglichst spannend erzählt der Krimi dann, wie die Straftat aufgeklärt und der Täter überführt wird.

10 Tipps für einen guten Krimi

Ganz so einfach ist es aber leider nicht. Denn ohne das richtige Handwerkszeug wird es schwer, den Leser mit einer packenden Story zu begeistern. Was also macht einen guten Krimi aus? Und wie sollte der Autor vorgehen?

10 Tipps für einen guten Krimi, Teil 2 weiterlesen

10 Tipps für einen guten Krimi, Teil 1

10 Tipps für einen guten Krimi, Teil 1

Klar: In einem Krimi geht es um eine Straftat, meist einen Mord. Die Geschichte erzählt auf spannende Art davon, wie diese Straftat aufgeklärt wird. Und am Ende ist der Täter überführt. Weil alle Krimis nach einem ähnlichen Muster gestrickt sind, scheint es gar nicht so schwer, sie zu schreiben. Immerhin ist die Richtung klar.

Tipps für einen guten Krimi

Tatsächlich braucht der Autor aber das richtige Handwerkszeug. Sonst wird seine Geschichte nicht funktionieren. Doch was macht einen gelungenen Kriminalroman aus? Worauf kommt es an? Wie sollte der Autor vorgehen?

10 Tipps für einen guten Krimi, Teil 1 weiterlesen

Liste: 10 beeindruckende Bibliotheken, 2. Teil

Liste: 10 beeindruckende Bibliotheken, 2. Teil

Für einen Autor, Schriftsteller oder Texter gehört das Lesen genauso zu seinem Handwerk wie das Schreiben. Denn damit er seine Arbeit machen kann, muss er sich Wissen aneignen und Informationen recherchieren.

Bibliotheken

Außerdem sind Arbeiten von Kollegen immer eine Inspirationsquelle, die Ideen und Anregungen liefern. Und sich in einen Schmöker zu vertiefen, ist gerade in unserer hektischen Zeit Entspannung pur.

Für die Recherche sind digitale Medien zweifelsohne hilfreich und praktisch. Wenn es ums Lesen geht, kommt an ein echtes Buch aber nichts heran. Denn der typische Geruch der Papierblätter und das Umblättern der Seiten sind für viele Leseratten einfach unverzichtbar. Ein idealer Ort wiederum, um in die Welt der Bücher einzutauchen, ist eine Bibliothek.

Liste: 10 beeindruckende Bibliotheken, 2. Teil weiterlesen