10 Tipps für einen guten Krimi, Teil 3

10 Tipps für einen guten Krimi, Teil 3

Eine Straftat, ein Täter und ein Ermittler. Dazu eine spannende Geschichte, die erzählt, wie der Ermittler die Straftat aufklärt und den Täter überführt: Die Zutaten für einen Krimi sind recht überschaubar. Doch obwohl das Muster immer ähnlich ist, gibt es mäßige, ganz solide und hervorragende Krimis. Wie in jedem Genre braucht es eben auch für einen Krimi das richtige Handwerkszeug.

10 Tipps für einen guten Krimi, Teil 3

Damit stellt sich die Frage, worauf es bei einem Krimi eigentlich ankommt. In einer mehrteiligen Beitragsreihe haben wir die zehn wichtigsten Tipps für einen guten Krimi zusammengetragen. Den Anfang machten die Idee, der Handlungsverlauf und der Spannungsbogen. Danach folgten die Figuren, der Zeitraum und der Schauplatz.

10 Tipps für einen guten Krimi, Teil 3 weiterlesen

10 Tipps für einen guten Krimi, Teil 2

10 Tipps für einen guten Krimi, Teil 2

Auf den ersten Blick scheint es gar nicht so schwer zu sein, einen Krimi zu schreiben. Schließlich sind die Zutaten für die Geschichte klar: Es braucht eine Straftat, einen Täter und einen Ermittler. Möglichst spannend erzählt der Krimi dann, wie die Straftat aufgeklärt und der Täter überführt wird.

10 Tipps für einen guten Krimi

Ganz so einfach ist es aber leider nicht. Denn ohne das richtige Handwerkszeug wird es schwer, den Leser mit einer packenden Story zu begeistern. Was also macht einen guten Krimi aus? Und wie sollte der Autor vorgehen?

10 Tipps für einen guten Krimi, Teil 2 weiterlesen

10 Tipps für einen guten Krimi, Teil 1

10 Tipps für einen guten Krimi, Teil 1

Klar: In einem Krimi geht es um eine Straftat, meist einen Mord. Die Geschichte erzählt auf spannende Art davon, wie diese Straftat aufgeklärt wird. Und am Ende ist der Täter überführt. Weil alle Krimis nach einem ähnlichen Muster gestrickt sind, scheint es gar nicht so schwer, sie zu schreiben. Immerhin ist die Richtung klar.

Tipps für einen guten Krimi

Tatsächlich braucht der Autor aber das richtige Handwerkszeug. Sonst wird seine Geschichte nicht funktionieren. Doch was macht einen gelungenen Kriminalroman aus? Worauf kommt es an? Wie sollte der Autor vorgehen?

10 Tipps für einen guten Krimi, Teil 1 weiterlesen

Liste: 10 beeindruckende Bibliotheken, 2. Teil

Liste: 10 beeindruckende Bibliotheken, 2. Teil

Für einen Autor, Schriftsteller oder Texter gehört das Lesen genauso zu seinem Handwerk wie das Schreiben. Denn damit er seine Arbeit machen kann, muss er sich Wissen aneignen und Informationen recherchieren.

Bibliotheken

Außerdem sind Arbeiten von Kollegen immer eine Inspirationsquelle, die Ideen und Anregungen liefern. Und sich in einen Schmöker zu vertiefen, ist gerade in unserer hektischen Zeit Entspannung pur.

Für die Recherche sind digitale Medien zweifelsohne hilfreich und praktisch. Wenn es ums Lesen geht, kommt an ein echtes Buch aber nichts heran. Denn der typische Geruch der Papierblätter und das Umblättern der Seiten sind für viele Leseratten einfach unverzichtbar. Ein idealer Ort wiederum, um in die Welt der Bücher einzutauchen, ist eine Bibliothek.

Liste: 10 beeindruckende Bibliotheken, 2. Teil weiterlesen

Liste: 10 beeindruckende Bibliotheken, 1. Teil

Liste: 10 beeindruckende Bibliotheken, 1. Teil

Das Schreiben und das Lesen gehören untrennbar zusammen. Ein Autor, Schriftsteller oder Texter liest meist genauso viel wie er selbst schreibt. Das liegt natürlich zum einen daran, dass er für seine Texte recherchieren, Informationen zusammentragen und sich Wissen aneignen muss.

Bibliotheken

Zum anderen ist die Sprache sein wichtigstes Werkzeug. Ähnlich wie ein Musiker oder Maler lässt sich deshalb auch ein Autor von den Arbeiten seiner Kollegen inspirieren. Und nicht zuletzt ist es natürlich ein schöner und unterhaltsamer Zeitvertreib, in einen spannenden Schmöker einzutauchen.

Auch im Zeitalter des Internets hat das gute alte Buch längst nicht ausgedient. Die Recherche wird durch digitale Medien zweifelsohne einfacher und komfortabler. Aber beim Lesen ein richtiges Buch in den Händen zu halten, die Papierseiten umzublättern und den typischen Buch-Geruch in der Nase zu haben, gehört für viele unbedingt dazu.

Liste: 10 beeindruckende Bibliotheken, 1. Teil weiterlesen

Was unterscheidet einen Thriller von einem Krimi?

Was unterscheidet einen Thriller von einem Krimi?

Wenn deutsche Leser zu einem Buch greifen, dann ist das bevorzugt ein Krimi oder ein Thriller. Umfragen zeigen nämlich immer wieder, dass das die beiden Lieblingsgenres der Deutschen sind. Und ein ganz wesentliches Merkmal solcher Lektüren ist die Spannung.

Krimi Thriller

Leser erwarten von Thrillern und Krimis einfach eine spannende und fesselnde Unterhaltung. Allerdings ist die Spannung kein Alleinstellungsmerkmal. Denn letztlich kommt kein Genre ohne ein gewisses Maß an Spannung aus.

Egal ob Horrorgeschichte, Science-Fiction-Roman oder Liebeskomödie – sie alle brauchen spannende Momente. Andernfalls wären die Geschichten viel zu langweilig.

Was unterscheidet einen Thriller von einem Krimi? weiterlesen