Schreiben

Schreiben

Hallo und herzlich Willkommen auf unseren Seiten von www.anleitung-zum-schreiben.de, die sich ganz dem Thema Schreiben widmen!

Anleitungen zum schreiben lernen

Dabei finden sich hier Informationen über das Schreiben selbst und das Schreiben lernen, genauso wie Tipps und Anleitungen zum Verfassen unterschiedlicher Schriftstücke. Schließlich macht es einen großen Unterschied, ob ein Aufsatz, ein Brief, ein Roman oder ein Sachbuch geschrieben werden soll.

eine Art Handwerk

Im Grunde genommen ist das Schreiben zunächst eine Art Handwerk, das die meisten bereits im Grundschulalter erlernen. Zum Schreiben gehört jedoch auch ein gewisses Maß an Kreativität, insbesondere wenn es um Geschichten und Erzählungen geht. Zudem erfordert das Schreiben Wissen und Kenntnisse der formalen Anforderungen, denn ein offizieller Brief an Ämter oder Behörden wird anders geschrieben als ein Bewerbungsanschreiben und an eine Rechnung oder eine Mahnung werden andere Anforderungen gestellt als an einen Liebesbrief.

Das Wort Schreiben leitet sich von dem lateinischen Verb scribere ab, das das Einritzen mit einem Griffel auf einer Tafel bezeichnet. Heute wird unter der Tätigkeit Schreiben das Aufzeichnen von Schriftzeichen, Buchstaben, Zahlen oder musikalischen Noten verstanden.

kreatives Schreiben

Im übertragenen Sinne meint Schreiben aber auch den kreativen Prozess beim Verfassen von lyrischen oder poetischen Texten, wobei hier meist von dem sogenannten kreativen Schreiben gesprochen wird. Beim kreativen Schreiben spielt der Schreiber mit der Sprache und der Schrift und das Ergebnis dieses kreativen Schaffens und Werkens wird als Literatur bezeichnet. Daneben gibt es die Kalligraphie, bei der vor allem die optische Gestaltung der Schrift und damit der eigentliche Vorgang des Schreibens Ausdruck des künstlerischen Schaffens ist.

Checkliste und Leitfaden zum Überarbeiten von Texten:

Checliste online bearbeiten und drucken

Leitfaden und Checkliste zur Überarbeitung von Texten

Weiterführende Schreibvorlagen und Schreibanleitungen mit vielen Tipps:

Teil 2

Teil 3

8 Tipps für gute Texte
9 Ansätze für einen gelungenen Romantitel
4 Tipps für einen erzählenden Schreibstil
Leserliche Handschrift üben – 4 Tipps
Flüchtigkeitsfehler vermeiden – 5 Tipps
5 Grundregeln für eine gelungene Inhaltsangabe
In 9 Schritten zum fertigen Text

Werkzeuge zum Schreiben

Als Werkzeuge sind für das Schreiben ein Medium und ein Schreibwerkzeug notwendig. Schon in der Antike wurden für das Schreiben unterschiedliche Werkzeuge und Techniken verwendet.

So wurden die Texte beispielsweise in Stein gemeißelt, in Ton geritzt oder mit Tinte auf Bambus, Papyrus, Pergament und Papier aufgezeichnet.

Eine erste große Revolution erlebte das Schreiben mit der Erfindung des Buchdrucks, denn ab diesem Zeitpunkt gab es eine neue Methode, um Sprache und Informationen auf einem Medium festzuhalten. Später dann wurde das Schreiben erst durch die Schreibmaschine und danach durch den Computer und die damit verbundenen Möglichkeiten der Textverarbeitung weitere Male revolutioniert.

elementare Kulturtechniken

Heute gehört das Schreiben zusammen mit dem Lesen zu den elementaren Kulturtechniken und für viele ist es selbstverständlich, über diese Fähigkeiten zu verfügen. Allerdings war das nicht immer so. In der Antike galt die Fähigkeit schreiben zu können als derart wertvoll, dass es mit den Schreibern einen eigenen Berufsstand gab, die sich auf diese Weise ihren Lebensunterhalt verdienten.

In vielen Gegenden der Welt blieb dies lange erhalten und änderte sich erst durch die Einführung von Grundschulen und der allgemeinen Schulpflicht. Erst dadurch war es nämlich möglich geworden, breite Volksschichten zu unterrichten, ihnen die Kunst des Schreibens näherzubringen und ihnen eine Anleitung für das Schreiben und Lesen an die Hand zu geben.

In den Folgejahren haben sich das Schreiben und Lesen dann zu Grundpfeilern der modernen Wissensgesellschaft entwickelt und in Industrienationen liegt die Alphabetisierung heute bei 95 Prozent und mehr.

Methoden und Möglichkeiten des Schreibens

Zudem gibt es zahlreiche Methoden und Möglichkeiten, um auch dann die Fähigkeit des Schreibens zu erlangen, wenn körperliche Voraussetzungen fehlen. Gleichzeitig wird an immer neuen Verfahren gearbeitet, um auch psychischen Ursachen entgegenzusteuern, die das Schreibenlernen erschweren oder verhindern.

Hierzu gehören beispielsweise die Agrafie oder die Legasthenie, eine Rechtschreibschwäche, wobei diese Schwächen nichts über die Intelligenz eines Menschen aussagen.

Generell gilt für das Schreiben, wie letztlich für alle handwerklichen und kreativen Tätigkeiten, die alte Weisheit, dass Übung den Meister macht. Insbesondere das kreative Schreiben ist ein Prozess, der sich entwickelt und reifen muss.

Aber auch für Schreiben und Briefe gilt, dass diese umso schneller von der Hand gehen und umso leichter fallen, je öfter sie verfasst werden. Auf diesen Seiten finden sich Ideen, Anregungen, Anleitungen und Tipps, die die Grundsteine für eben diesen Prozess legen können.

Insofern – viel Spaß und gutes Gelingen!

Mehr Artikel und Themen:

Verlagssuche – Welche Sätze nicht im Anschreiben stehen sollten
Was ist ein Oxymoron?
Tipps – Eine Verabschiedungsrede für den Kollegen halten
Selbstständig als Texter, Autor oder Journalist – so hilft der Gesetzgeber
Übersicht: Abkürzungen bei Adressen
Meinungsrede schreiben – Muster
Aufsatz Tipps
Anekdote schreiben Anleitung
Aufbau Dokumentation

Gedichte selber schreiben
Aktuelle Rechtschreibregeln
Portrait über sich selbst schreiben
Fabeln selber schreiben
Wie schreibt man eine gute Zusammenfassung

Thema: Schreiben

Teilen:

Ein Gedanke zu „Schreiben“

Kommentar verfassen