Geburtstagseinladung schreiben – Infos, Tipps und Formulierungshilfen, Teil 2

Geburtstagseinladung schreiben – Infos, Tipps und Formulierungshilfen, Teil 2

Der Geburtstag ist ein besonderer Tag, der gefeiert werden will. Gleichzeitig liefert der Geburtstag einen schönen Anlass, um mal wieder richtige Geburtstagseinladungen zu schreiben.

Echte Einladungen auf Papier sind im modernen Zeitalter ziemlich selten geworden. Bei einem Kindergeburtstag oder bei einem runden Geburtstag, der groß gefeiert wird, waren sie zwar nie aus der Mode. Aber bei einem normalen Geburtstag werden die Gäste eher mündlich oder auf digitalen Wegen eingeladen.

Kein Wunder also, dass eine richtige Einladung im klassischen Stil für überraschte Blicke sorgt. Gleichzeitig wirkt der Geburtstag dadurch gleich noch ein bisschen wichtiger.

Andererseits ist manch einer vielleicht ein wenig aus der Übung, was das Schreiben von Geburtstagseinladungen angeht. In einem zweiteiligen Beitrag haben wir deshalb Infos, Tipps und Formulierungshilfen zusammengetragen. Dabei ging es im 1. Teil um die Karten für die Einladungen und um die Inhalte, die auf jeden Fall in den Einladungen stehen sollten.

Weiter geht es jetzt mit dem 2. Teil des Ratgebers:

 

Zusätzliche Inhalte für die Geburtstagseinladung

Die Geburtstageinladung sollte grundsätzlich immer darüber informieren, wer was wann wo feiert. Zusätzlich zu diesen Basisangaben kann der Gastgeber aber noch ein paar weitere Infos in seinen Text aufnehmen:

  • Wegbeschreibung: Findet die Feier an einem abgelegenen Ort statt oder lädt der Gastgeber Gäste ein, die eine weitere Anreise haben oder sich vor Ort vermutlich nicht gut auskennen, kann er eine Wegbeschreibung beilegen. Am besten druckt er dafür eine Anfahrtsskizze aus und notiert die wichtigsten Angaben. Die Wegbeschreibung sollte er dann lose in die Einladungen legen. So können sie die Gäste herausnehmen und mitnehmen.
  • Motto: Möglicherweise steht die Geburtstagsfeier unter einem bestimmten Motto. In diesem Fall bietet es sich an, die Einladung im Stil des Mottos zu gestalten. Zusätzlich dazu sollte der Gastgeber im Text auf das Motto hinweisen. Außerdem kann er seine Gäste um ein passendes Outfit bitten oder sie darüber informieren, ob sie etwas mitbringen sollen.
  • Geschenke: Vermutlich werden die Gäste Geschenke mitbringen. Denn Geschenke gehören zum Geburtstag dazu. Zudem wird kaum jemand mit leeren Händen erscheinen wollen, wenn er extra zur Feier eingeladen wurde. Nun kann es aber natürlich sein, dass der Gastgeber besondere Wünsche hat. Oder dass er am liebsten Geld bekommen möchte. Solche Wünsche kann der Gastgeber ruhig in seiner Einladung vermerken. Und er muss dabei überhaupt keine Bedenken haben. Ganz im Gegenteil werden es ihm die Gäste danken, wenn er ihnen die Suche nach einem geeigneten Geschenk erspart.

Bei einem Kindergeburtstag

Wird ein Kindergeburtstag gefeiert, sollte in der Einladung auch stehen, wann die Feier endet. Dadurch wissen die Eltern der kleinen Gäste, wann die Kids abgeholt werden sollen. Bringt der Gastgeber die Kinder nach Hause, sollte er das natürlich ebenfalls in die Einladung schreiben.

Bei einem Kindergeburtstag wird oft gebastelt, es werden besondere Spiele gespielt oder bestimmte Aktivitäten sind geplant. Ratsam ist dann, in der Einladung auf das Programm hinzuweisen. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass die kleinen Gäste beispielsweise Bastelutensilien, festes Schuhwerk oder ihre Regenjacken mitbringen.

Mit Kleidung wird der Gastgeber zwar vielleicht aushelfen können und bei Bastelsachen sollte ohnehin immer eine Reserve vorhanden sein. Wenn aber gleich mehrere Kinder ausgestattet werden müssen, kann es schwierig werden. Und es wäre schade, wenn das Programm kurzfristig über den Haufen geworfen werden muss, weil sonst einige Geburtstagsgäste nicht mitmachen könnten.

 

Der Text der Geburtstagseinladung

Um den Text der Geburtstagseinladung zu formulieren, gibt es mehrere Möglichkeiten. Die einfachste Variante ist eine Liste mit den W-Fragen. Dafür ordnet der Gastgeber Wer?, Was?, Wann? und Wo? untereinander an und notiert hinter den Fragen die dazugehörigen Antworten. Dabei reichen Stichworte aus. Ganze Sätze muss der Gastgeber nicht formulieren.

Aber natürlich spricht auch nichts gegen einen richtigen, ausformulierten Text. Dieser Text kann aus einigen wenigen Sätzen bestehen, wie eine Nachricht gestaltet oder wie ein Brief geschrieben sein. Eine weitere Möglichkeit ist, die Einladung als Gedicht in Reimen zu verfassen.

Daneben kann der Gastgeber seinen Text um ein Zitat, einen passenden Spruch oder einen Witz ergänzen. Oder er sucht sich einen bekannten Text als Grundlage aus und schreibt diesen Text so um, dass eine Einladung daraus wird. Ein klassisches Gedicht, ein Liedtext oder ein kurzes Märchen bieten sich dafür beispielsweise an.

 

Formulierungshilfen für die Geburtstagseinladung

Theorie ist ja schön und gut. Doch manchmal liefert erst eine Vorlage oder ein Muster die zündende Idee. Deshalb haben wir im Folgenden fünf Anregungen für Einladungstexte. Dabei sind die Beispiele ganz bewusst allgemein formuliert. So lassen sie sich nämlich im Handumdrehen individuell auf jeden Geburtstag anpassen.

 

  1. Gereimte Einladung

Es wird Zeit, dass der Sektkorken knallt,

denn ich werde … Jahre alt.

Doch feiern will ich nicht allein,

drum lade ich Dich zum Geburtstag ein.

Mach Dich bitte für den … bereit,

ab … Uhr ist eine gute Zeit.

In/bei … bist Du am richtigen Ort –

und ich hoffe sehr, wir sehen uns dort!

Du kannst nicht kommen?

Absagen werden nur bis zum … entgegengenommen.

 

  1. Einladung in Form einer Nachricht/Mitteilung

 

Was steht am … in Deinem Terminkalender? Noch nichts? Sehr gut! Denn ich möchte meinen Geburtstag mit Dir feiern.

Wir treffen uns um … Uhr bei/in …

Ich freue mich!

 

  1. Einladung mit W-Fragen und Hinweis auf Geschenk

 

Feste soll man feiern, wie sie fallen. Deshalb lade ich Euch herzlich ein!

Zu was? Zu meinem … Geburtstag.

Wann? Am … ab … Uhr.

Wo? Bei/In …

Bitte gebt mir bis zum … Bescheid, ob Ihr kommt.

Und falls Ihr Euch fragt, was ich brauchen könnte: Ihr macht mir die größte Freude, wenn Ihr meinen Geburtstag mit mir verbringt. Doch weil ich auch mal wieder Urlaub bräuchte, wäre eine kleine Aufstockung meiner Urlaubskasse super!

 

  1. Einladung mit Hinweis auf Motto

Kaum zu glauben – aber ich habe schon wieder Geburtstag. Und noch dazu steht jetzt noch die … vorne. Klar, dass das gefeiert werden muss!

Deshalb lade ich Euch herzlich ein, am … ab … Uhr bei/in …

Wenn es schon ein runder Geburtstag ist, dann soll die Party auch unter diesem Motto stehen. Es wäre also super, wenn Ihr Euer Outfit im Stil der …-Jahre wählt.

 

  1. Einladung für einen Kindergeburtstag

Der Hofstaat verkündet feierlich: Prinzessin …/Ritter … wird …!

Dieser Geburtstag wird natürlich standesgemäß gefeiert, und zwar

am …

im Schloss der Prinzessin/auf der Burg des Ritters in der …-Straße

von … bis … Uhr.

Du wirst darum gebeten, Dich passend zu kleiden. Und weil sich der Hofstaat ein spezielles Unterhaltungsprogramm ausgedacht hat, sollst Du bitte … mitbringen.

Mehr Anleitungen, Tipps, Ratgeber und Vorlagen:

Thema: Geburtstagseinladung schreiben – Infos, Tipps und Formulierungshilfen, Teil 2

Veröffentlicht von

Gerd Traube & Michaela Lange

Gerd Traube, studierter Germanist und Buchautor, geboren 1966, sowie Michaela Lange, geboren 1978, Deutschlehrerin und Privatautorin, schreiben hier für sie/euch alles Wissenswerte zum Thema Schreiben. Ob für Schule, Beruf, angehende Schriftsteller, Redakteure, wir hoffen das unsere Übungen und Anleitungen ihnen weiterhelfen.

Kommentar verfassen