10 Ideen für neuen Content

10 Ideen für neuen Content

Eine Webseite braucht regelmäßig neue Inhalte. Schließlich sollen die Internetnutzer die Seite nicht nur wenige Male besuchen. Sondern sie sollen häufig wiederkommen und dann auch möglichst eine Zeit lang dort verweilen.

Das wird aber nur dann zuverlässig funktionieren, wenn es immer wieder Neues zu entdecken gibt. Ruft ein User eine Webseite zwei-, dreimal auf und stellt er fest, dass dort nur Beiträge zu finden sind, die schon älter sind oder die er bereits kennt, wird er vermutlich nicht allzu schnell wiederkommen.

Für den Texter ist es auf der einen Seite natürlich erfreulich, wenn er ständig neuen Content schreiben und veröffentlichen kann. So geht im die Arbeit schließlich nicht aus. Doch auf der anderen Seite bedeutet das auch, dass er dauernd neue Einfälle und frische Themen braucht, die er in seinen Texten verarbeiten kann.

Nur: Wie findet der Texter geeignete Themen?

Hier sind zehn Ideen für neuen Content!

 

  1. Fragen beantworten.

Sind Texte online, werden sie oft kommentiert. Manchmal stellen User auch konkrete Fragen zum Thema. Diese Reaktionen kann der Texter aufgreifen.

Kommt durch einen Kommentar ein Aspekt ins Spiel, den der Texter in seinem Beitrag nicht erwähnt oder gegenteilig behandelt hatte, kann er einen weiteren Text verfassen und dabei diese neue Sichtweise bearbeiten. Gab es weitergehende Fragen, kann der Texter in einem Zusatzbeitrag ins Detail gehen.

 

  1. Ein Video als Text schreiben.

Zu praktisch jedem Thema gibt es im Internet auch diverse Videos. Und natürlich sind Videos praktisch. Denn in bewegten Bildern lassen sich viele Inhalte, Abläufe und Arbeitsschritte gut nachvollziehen. Aber es gibt viele User, die das Ganze gerne als Text zum Nachlesen vor sich haben. An dieser Stelle kommt der Texter ins Spiel.

Um Themen für neuen Content zu finden, kann er die großen Video-Plattformen aufrufen und dort über die Suchfunktion sein Hauptkeyword eingeben. Anschließend kann er sich verschiedene Videos anschauen, die thematisch zu seiner Internetseite passen. Dabei können die Videos ruhig auch fremdsprachig sein. Anschließend kann der Texter auf Basis der Videos Textbeiträge erstellen.

 

  1. Einen Beitrag kommentieren.

Natürlich wird der Texter nicht der Einzige sein, der sich mit einem Thema beschäftigt. Daher macht es durchaus Sinn, sich anzuschauen, was andere Texter über das Thema berichten. Vielleicht stößt er so auf einen Aspekt, den er für einen Beitrag verwenden kann. Genauso ist möglich, dass ein Artikel ein Thema nur am Rande streift. Dieses Thema kann der Texter aufgreifen und in seinem Beitrag ausführlicher behandeln. Eventuell beschreibt ein Artikel einen Sachverhalt aber auch aus einer Sichtweise, die das Gegenteil von dem ist, was der Texter weiß oder erlebt hat.

Der Texter kann einen anderen Beitrag also als Grundlage für seinen eigenen Artikel nehmen und kommentieren oder vertiefen. Außerdem kann er unter dem Beitrag einen Kommentar hinterlassen und darin auf den Artikel auf seiner Webseite hinweisen. Auf diese Weise macht er nebenbei noch etwas Werbung.

 

  1. Listen zusammenstellen.

Listen kommen bei Usern gut an. Denn sie liefern in kompakter Form eine Reihe an Informationen und bieten gleichzeitig eine interessante Auswahl. Sind Listen außerdem wie eine Art Erfahrungsbericht aufgebaut, hat der Leser das Gefühl, er bekomme Informationen aus erster Hand.

Der Texter kann Listen zu allen möglichen Themen erstellen. So kann er beispielsweise die teuersten, kostengünstigsten, neuesten, ältesten oder am häufigsten gekauften Produkte vorstellen. Er kann hilfreiches Zubehör, Vorläufer oder Klassiker auflisten. Genauso kann er Orte oder Läden aufzeigen. Oder er kann seine ganz persönliche Top-Ten-Liste zu einem bestimmten Aspekt zusammenstellen.

 

  1. Einen Ratgeber verfassen.

Ratgeber und Anleitungen sind sehr beliebt. Gute Tipps zu alltäglichen Themen kann schließlich jeder brauchen und simple Ideen können manchmal genau die richtige Anregung liefern.

Der Texter kann sich dieses Interesse an Ratgebern und Anleitungen zunutze machen, um Themen für seine Beiträge zu finden. Dazu muss er nur ein einschlägiges Ratgeber-Portal aufrufen. Gibt er über die Suchfunktion sein Hauptkeyword ein, bekommt er im besten Fall eine lange Liste mit verschiedensten Beiträgen und Lösungsvorschlägen. Nun muss er sich nur noch für ein Thema entscheiden und kann einen Ratgeber darüber schreiben.

 

  1. Ein fremdes Thema erklären.

Normalerweise lautet der Ratschlag, dass der Texter nur über Themen schreiben sollte, für die er sich selbst interessiert und von denen er Ahnung hat. Denn es ist schwer, Inhalte überzeugend zu vermitteln, die dem Texter eigentlich fremd sind. Aber er spricht nichts dagegen, auch einmal den umgekehrten Weg zu gehen. Selbst in dem Themenbereich, in dem sich der Texter üblicherweise bewegt, gibt es nämlich bestimmt verschiedene Aspekte, die auch beim Texter noch Fragezeichen herrufen.

Als Idee für neuen Content kann sich der Texter einen Aspekt heraussuchen und sich über diesen Sachverhalt informieren. Frei nach dem Motto „Das habe ich über Thema XY gelernt“ kann er anschließend seinen Beitrag schreiben.

 

  1. Über Neuigkeiten berichten.

Es gibt regelmäßig neue Richtlinien, überarbeitete Verordnungen und Gesetzesänderungen. Außerdem gibt es zu jedem Sachverhalt Gerichtsurteile. Solche Neuigkeiten kann der Texter aufgreifen. Er hat auf diese Weise ein Thema für neuen Content und seine Leser bleiben auf dem Laufenden.

 

  1. Berufe vorstellen.

In jeder Branche gibt es eine ganze Reihe an verschiedenen Berufsbildern. Also kann der Texter über die verschiedenen Berufe schreiben. Er kann erklären, was die jeweiligen Vertreter genau machen, wie die Ausbildung abläuft und wie die Jobchancen stehen. Und natürlich kann er auch darüber berichten, wie sich die Berufe verändert und weiterentwickelt haben.

 

  1. Kuriose Suchanfragen verarbeiten.

Taucht eine Frage auf, wird heutzutage gerne das Internet bemüht. Schließlich gibt es im weltweiten Netz Antworten auf praktisch alle Fragen. Und wenn sich der User an eine Suchmaschine wendet, muss er weder komische Blicke fürchten noch muss ihm seine Frage peinlich sein. Das bringt gleichzeitig aber auch mit sich, dass so manche Suchanfrage ungewöhnlich, lustig oder in anderer Form kurios ist.

Der Texter kann sich nun genau solche originellen Suchanfragen herauspicken und in Beiträgen verarbeiten. Entsprechende Seiten und Tools gibt es – wo auch sonst? – online.

 

  1. Persönliches erzählen.

Viele Beiträge berichten recht sachlich über ein Thema. Persönliche Einblicke gewähren sie eher selten. Deshalb ergibt sich hier ein Ansatzpunkt für den Texter. So kann er beispielsweise über seinen Arbeitsalltag berichten, seine eigenen Erfahrungen schildern oder über einen Messebesuch erzählen.

Mehr Ratgeber, Anleitungen und Tipps:

Thema: 10 Ideen für neuen Content

Teilen:

Kommentar verfassen