Tagebuch schreiben

Tagebuch schreiben

 

Vor allem Mädchen und junge Frauen schreiben Tagebuch, in den meisten Fällen hören sie aber irgendwann damit auf. Dies ist sehr schade, denn das Tagebuch schreiben ist nicht an ein bestimmtes Alter gebunden, sondern kann ganz im Gegenteil in jedem Alter interessant und hilfreich sein.

Aufzeichnungen

In einem Tagebuch schreibt der Verfasser über sich und sein Leben, sein Verhalten, seine Gefühle und das, was er erlebt und was ihn bewegt. Vor allem in Krisen oder in schwierigen Zeiten kann es überaus hilfreich sein, sich alles von der Seele zu schreiben. Genauso ist es aber auch sehr interessant, die Aufzeichnungen später zu lesen und auf diese Weise Erlebtes zurückzuverfolgen und nachzuvollziehen.

Nun stellt sich jedoch die Frage, wie es denn überhaupt geht, das Tagebuch schreiben. Vorab sei gesagt, dass es für das Führen eines Tagebuches keine Regeln gibt. Insofern muss niemand lernen, ein Tagebuch zu schreiben und auch keine strikte Anleitung befolgen.

 

Tipps zum Tagebuch schreiben

 

Ein Tagebuch ist eine sehr individuelle und persönliche Angelegenheit, so dass jeder sein Tagebuch so schreiben und gestalten kann, wie es ihm am besten gefällt. Gleichwohl gibt es jedoch einige Tipps rund um das Tagebuch, die sich darauf beziehen, worüber, worauf, wann und wie geschrieben wird.

Die Frage, worüber in einem Tagebuch geschrieben wird, lässt sich sehr einfach beantworten. In seinem Tagebuch schreibt der Verfasser nämlich über das, was ihn bewegt und ihm gerade durch den Kopf geht. Hierzu können Gefühle, Gedanken, Ideen, Träume und Wünsche gehören, genauso wie Erlebnisse, Veränderungen, Ziele oder Erreichtes. Anders ausgedrückt bedeutet das, dass der Verfasser alles das in sein Tagebuch schreiben kann, was er gerade möchte, denn sein Tagebuch ist einzig und allein für ihn bestimmt.

Ratsam ist aber, das Tagebuch so aufzubewahren, dass niemand anderes in die Versuchung kommt, es zu lesen. Worauf die Aufzeichnungen geschrieben werden, bleibt ebenfalls dem eigenen Geschmack überlassen.

 

Ausführungen von Tagebüchern

Die klassische Variante sind leere Bücher oder Kladden, die in unterschiedlichsten Varianten und Ausführungen und sowohl mit als auch ohne Schloss angeboten werden. Genauso kann sich der Verfasser aber auch für lose Blätter entscheiden, die er in einem Ordner abheftet oder in einem schönen Karton aufbewahrt. Daneben kann ein Tagebuch am PC geschrieben werden, beispielsweise indem hierfür eine entsprechende Datei angelegt wird.

 

Schreiben ohne Regeln

Der mit Abstand wichtigste Tipps für das Tagebuch schreiben ist jedoch, dass sich der Verfasser selbst keine Regeln auferlegen sollte.

Das bedeutet, es bleibt ihm selbst überlassen, wann und wie er sein Tagebuch führt. Er muss nicht zwangsläufig jeden Tag etwas in sein Tagebuch schreiben und er muss sich nicht an feste Zeiten halten, beispielsweise indem er immer nur morgens Eintragungen macht oder am Abend sein Tagesresümee zieht.

Genauso gibt es keine Vorgaben, wie lang die einzelnen Eintragungen sein sollten. Während einige Eintragungen mehrere Seiten füllen können, können andere Eintragungen aus nur einem Satz, einem Wort oder auch aus Bildern, Fotos, Zeitungsausschnitten, Postkarten oder Eintrittskarten bestehen. Es geht beim Tagebuch schreiben auch nicht um einen künstlerischen Anspruch.

Das bedeutet, der Verfasser muss nicht darauf achten, besonders schön zu schreiben, grammatikalisch richtig zu formulieren oder Rechtschreibfehler zu vermeiden. Es geht beim Tagebuch schreiben ausschließlich darum, die eigenen Gefühle und Gedanken festzuhalten und dies gelingt am einfachsten und besten, wenn der Verfasser frei und ohne seine Gedanken vorher zu ordnen schreibt.

 

 

Weiterführende Schreibanleitungen, Musterbeispiele und Tipps: 

  • Kommentar schreiben
  • Zusammenfassung schreiben
  • Einladung schreiben
  • Trauertexte schreiben
  • Danksagung schreiben
  •  

    Thema: Tagebuch schreiben

    Teilen:

    3 Gedanken zu „Tagebuch schreiben“

    1. Hallo. Ich wollte mich erstmal bedanken fü die Hilfe!
      Ich schreibe morgen eine Deutsch-Arbeit und bin nun ganz in Form!
      Danke vielmals. Und ich hoffe, dass sich in Zukunft mehrere Einträge von Ihnen blicken lassen!!!

      Tschüssili ! ((;

    2. Mein persönliches Lebenszeugnis!
      Lobe den HERRN, meine Seele, und
      vergiss nicht was ER dir Gutes und
      wunderbares getan hat! seid 1942
      bis heute! Halleluja!
      Hochgelobt sei GOTT unser VATER und
      JESUS CHRISTUS unser HERR!
      allezeit ! Halleluja !
      Ewig

    Kommentar verfassen