Diplomarbeit schreiben

Diplomarbeit schreiben

 

Schon während der Schulzeit und des Studiums schreiben Schüler und Studenten immer wieder Klausuren und lernen, Haus- und Seminararbeiten anzufertigen. Die Diplomarbeit hat jedoch einen etwas anderen Stellenwert, denn sie ist die wissenschaftliche Arbeit, die zumindest diesen Teil des Studiums abschließt.

eigene Leistung 

Da viele Studenten unsicher sind, wie sie am besten ihre Diplomarbeit schreiben können, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen, oder schlichtweg die viele Arbeit und den großen Aufwand scheuen, hat sich ein regelrechter Markt entwickelt. Zahlreiche kommerzielle Dienstleister bieten Studenten Tipps, eine Anleitung oder Hilfe an, wenn es darum geht, die Diplomarbeit vorzubereiten, zu schreiben oder zu überarbeiten.

Allerdings sollten Studenten bedenken, dass die Diplomarbeit eine eigene Leistung darstellen muss und es überaus negative Konsequenzen haben kann, wenn ein Student ein fremdes Werk als seine Diplomarbeit ausgibt. Hinzu kommt, dass es gar nicht so schwer ist, eine Diplomarbeit zu schreiben, wenn der Student einige wenige Tipps beachtet.

 

Anleitung und Tipps um eine Diplomarbeit zu schreiben

 

Der erste und wichtigste Punkt beim Schreiben einer Diplomarbeit ist das Zeitmanagement.

Der Student erhält einen bestimmten Bearbeitungszeitraum für das Schreiben seiner Diplomarbeit und an diesen Bearbeitungszeitraum sollte er sich unbedingt auch halten, unabhängig davon, ob eine Verlängerung des Bearbeitungszeitraums möglicherweise beantragt werden kann oder ob nicht.

Die Zeit, die dem Studenten zur Verfügung steht, sollte er sich somit sinnvoll und realistisch einteilen. Das bedeutet, er sollte sich eine Art Fahrplan erstellen und darin festlegen, bis wann seine Vorbereitungen abgeschlossen sein müssen, welchen Zeitraum er für das Schreiben und Ausarbeiten seiner Diplomarbeit einplant und welcher Zeitraum für die Überarbeitung vorgesehen ist.

Natürlich muss er dabei nicht jeden Tag minutiös planen, aber ein Zeitplan, an dem sich der Student orientieren kann, stellt sicher, dass die Diplomarbeit rechtzeitig fertig wird.

 

Beim Schreiben einer Diplomarbeit hat es sich bewährt, in einzelnen Arbeitsschritten vorzugehen.

Der erste und zugleich oft schwierigste Arbeitsschritt besteht darin, ein geeignetes Thema auszuwählen. Das Thema sollte nicht zu allgemein und weitläufig, gleichzeitig aber auch nicht zu eng eingegrenzt sein.

Der zweite Arbeitsschritt, der sehr viel Zeit in Anspruch nimmt, ist die Recherche und das Zusammentragen von Informationen. Hierzu gehört, dass sich der Student entsprechende Fachliteratur beschafft und sich mit dieser auseinandersetzt, Untersuchungen vorbereitet, Interviews durchführt und seine Erkenntnisse auswertet.

Ist dieser Arbeitsschritt abgeschlossen, kann eine Gliederung erstellt werden und auf dieser Grundlage kann der Student dann seine Diplomarbeit schreiben.

 

Der Aufbau

Rein formal baut sich eine Diplomarbeit dabei folgendermaßen auf:

  • Deckblatt; dieses beinhaltet den Namen der Universität, den Studiengang, die Veranstaltungsart, den Namen des Dozenten mit Titel, das Thema der Diplomarbeit, den Namen und die Anschrift des Studenten, das Semester und das Abgabedatum. 
  • Inhaltsverzeichnis mit Seitenangaben 
  • Einleitung; diese soll den Leser auf die Arbeit einstimmen, sein Interesse wecken und die Absicht der Diplomarbeit verdeutlichen. Daher beinhaltet die Einleitung beispielsweise Angaben über die Motivation und über die Problemstellung, Begriffsdefinitionen und erläutert die Vorgehensweise. Zudem benennt der Student, welche Aspekte er nicht behandelt hat und begründet dies entsprechend.  
  • Hauptteil; dieser umfasst einen theoretischen und einen methodischen Teil und führt die Inhalte in einzelne Kapitel gegliedert, die sich aus der Einleitung ableiten, mit passenden Überschriften aus.  
      
  • Schlussteil mit Zusammenfassung und Ausblick; hier werden Thesen, Aussagen und Fragen aus der Einleitung wieder aufgegriffen, zusammengefasst und reflektiert. Insgesamt gilt, dass die Einleitung und der Schlussteil, die übrigens meist am investivsten gelesen und bewertet werden, alle die Aspekte benennen müssen, die der Student untersuchen wollte und untersucht hat. 
  • Literaturverzeichnis; hier werden alle verwendeten Quellen in alphabetischer Reihenfolge aufgelistet.
  • Register im Sinne eines Sach-, Orts- oder Personenregisters 
  • Anhang; hier können Tabellen und Abbildungen stehen, zudem bietet es sich an, ein Verzeichnis der verwendeten Abkürzungen zu integrieren. 
  • Erklärung, dass der Student die Diplomarbeit eigenständig verfasst hat.

 

Der Schreibstil

Der Schreibstil einer Diplomarbeit entspricht den Anforderungen der wissenschaftlichen Fachsprache. Das bedeutet, der Student sollte auf sachliche, knappe und präzise Formulierungen achten, die die Konzepte, Theorien und Gegenstände eindeutig definieren.

Verzichten sollte er dabei auf Passivkonstruktionen, leere Phrasen und einen journalistischen Schreibstil.

Der letzte Arbeitsschritt besteht dann darin, sorgfältig Korrektur zu lesen, den inhaltlichen Aufbau und die Richtigkeit der Aussagen zu überprüfen und die Diplomarbeit in eine optisch ansprechende Form zu bringen.

 

Weiterführende Schreibanleitungen, Vorlagen und Tipps:

  • Lebenslauf schreiben
  • Bewerbung schreiben
  • Arbeitszeugnis schreiben
  • Praktikumsbericht schreiben
  • Tagesbericht schreiben
  •  

    Thema: Diplomarbeit schreiben

    Teilen:

    Ein Gedanke zu „Diplomarbeit schreiben“

    1. Ich weiß gar nicht mehr wie oft ich schon im Kampf mit Word verzweifelt aufgegeben habe. Mein ultimativer Tipp – unheimlich viel Arbeit kann man sich ersparen wenn man von Vorneherein mit einer Formatvorlage arbeitet. Endlich kann auch ich mit Word eine chicke Arbeit erstellen 😉 Diese hier ist echt super und hat mir schon oft geholfen auch bei kürzeren Seminararbeiten und so – die Diplomarabeit ist noch nicht dran, bin aber sicher, dass das mit dem Ding zumindest formatmäßig kein Problem sein wird ;-))

    Kommentar verfassen