Tagesbericht schreiben

Tagesbericht schreiben

 

Tagesberichte werden vor allem im Zusammenhang mit Praktika und der beruflichen Ausbildung geschrieben. In letzterem Fall werden die Tagesberichte dann meist in das Berichtsheft eingeordnet und in regelmäßigen Abständen vom Ausbildungsleiter kontrolliert und unterschrieben. Das Berichtsheft gehört in vielen Ausbildungsberufen zu den Voraussetzungen, um zu der Abschlussprüfung zugelassen zu werden.

Tätigkeiten und Aufgaben

Insgesamt werden mit Tagesberichten zwei wesentliche Absichten verfolgt. Zum einen soll sich der Praktikant oder Azubi noch einmal mit den Tätigkeiten und Aufgaben auseinandersetzen, die er während dieses Tages erledigt und kennengelernt hat. Auf diese Weise kann er nachvollziehen, was er gelernt hat und gleichzeitig feststellen, ob Fragen offen geblieben sind.

Zum anderen wird es durch Tagesberichte möglich, die Kenntnisse, Erfahrungen, Aufgaben und Tätigkeiten auch später noch nachzuvollziehen. Insofern dienen die Tageberichte oder das Berichtsheft als solches als eine Art Nachschlagewerk. Wenn Schüler oder Azubis jedoch zum ersten Mal einen Tagesbericht schreiben sollen, wissen sie oft nicht, worauf es dabei ankommt.

 

Anleitung und Tipps zum Tagesbericht schreiben

 

Im Grunde genommen ist es recht einfach, einen Tagesbericht zu schreiben und es bedarf dazu weder eine besonderen Anleitung noch müssen zahlreiche Tipps und Tricks beachtet werden. Ein bewährter Tipp ist allerdings, einen Tagesbericht möglichst zeitnah zu schreiben oder sich zumindest entsprechend ausführliche Notizen zu machen, denn nach einer längeren Zeit und aus dem Gedächtnis heraus ist das Schreiben von einem Tagesbericht sehr mühselig.

Ein Tagesbericht kann grundsätzlich in zwei Varianten geschrieben werden, nämlich entweder als zusammenhängender Text oder in tabellarischer Form.

 

Als zusammenhängender Text beschreibt ein Tagesbericht den gesamten Tagesablauf.

Das bedeutet, der Verfasser gibt den Ablauf des Arbeitstages vom Arbeitsbeginn bis zum Feierabend wieder und beschreibt dabei alle Tätigkeiten und Aufgaben, die er erledigt hat. Wie ausführlich die einzelnen Aufgaben beschrieben werden müssen, hängt von den Vorgaben ab.

Neben der reinen Beschreibung der Aufgaben sollte der Verfasser jedoch auch erwähnen, wie und womit er seine Aufgaben ausgeführt hat. Das bedeutet, er sollte beschreiben, in welcher Abteilung er tätig war, mit welchen Kollegen er zusammengearbeitet hat, zu welchen Vorgesetzen und anderen Personen er Kontakt hatte, wie der Arbeitsplatz aussieht und welche Hilfsmittel oder Geräte er verwendet hat.

Vor allem wenn komplexe Arbeitsschritte beschrieben werden, kann der Verfasser auch Zeichnungen, Skizzen oder Grafiken integrieren, um seinen Tagesbericht verständlicher zu gestalten. Geschrieben wird ein solcher Tagesbericht in aller Regel in Ich-Form und sehr sachlich. Das bedeutet, der Verfasser sollte aufzeigen, was er gemacht hat und was er dabei lernen konnte, allerdings ohne persönliche Bewertungen der Tätigkeiten, der Kollegen oder des Umfeldes.

 

Fachausdrücke erläutern

Insgesamt sollte der Verfasser außerdem darauf achten, seinen Tagesbericht so zu schreiben, dass ihn auch ein Leser, der nicht anwesend war oder nicht aus der Branche kommt, verstehen kann. Fachausdrücke, die der Verfasser gelernt hat, sollte er daher kurz erläutern.

Damit der Tagesbericht nicht zu langatmig und unübersichtlich wird, muss der Verfasser aber nicht ständig mit Zeitangaben und Uhrzeiten arbeiten. Es geht bei einem Tagesbericht vor allem darum, den Tagesablauf im Ganzen zu schildern, so dass es ausreicht, wenn der Verfasser größere Zeitabschnitte zusammenfasst. Dazu kann er Formulierungen wie beispielsweise vor der Mittagspause, beim Schichtwechsel oder nach der dreistündigen …-Phase verwenden.

 

Daneben kann der Verfasser einen tabellarischen Tagesbericht schreiben.

In diesem Fall gliedert sich der Tagesbericht in zwei Spalten. In der linken Spalte werden die Zeitangaben erfasst, in der rechten Spalte die entsprechenden Tätigkeiten beschrieben.

Bei dieser Variante werden die einzelnen Angaben jedoch normalerweise nicht in ganzen Sätzen ausformuliert, sondern in aussagekräftigen, meist stichwortartigen Beschreibungen erläutert.

Berichtsheftführung und Ratgeber für Azubis, alles wichtige zur Ausbildung und Berichtsheft

 

Weiterführende Schreibanleitungen, Vorlagen und Tipps:

  • Kommentar schreiben
  • Zusammenfassung schreiben
  • Einladung schreiben
  • Trauertexte schreiben
  • Danksagung schreiben
  •  

    Thema: Tagesbericht schreiben

    Teilen:

    3 Gedanken zu „Tagesbericht schreiben“

    1. diese seite hat mir sehr geholfen ,jetzt weiß ich wie man ein Tagesbericht schreibt

    2. diese seite hat mir die endlichen tipps gegeben die ich nich verstanden habe jetzt kann ich keinen fehler mehr machen

    3. dankeschön echt hilftreich eure seite!besonders wenn man in 10 stunden seine berichte abgeben muss 🙂

    Kommentar verfassen